6. Schülergrad "Orange-Grüner Gürtel"

 

Prüfungsinhalt

 

Etikette: 

       
Dojo-Etikette

  • Vor dem Betreten des Dojo verneigt man sich wobei
    der Blick zum Boden abgesenkt wird: hierdurch drückt man dem Ort des lernens Respekt aus und ordnet sich den Regeln und der Etikette des Dojo unter. Alle    Gedanken und Probleme des Alltags bleiben zurück.

Grüßen vor und nach dem Training

  • Aufstellung: aus Sicht des Lehrers stehen die hohen Graduierungen links, die niedrigen rechts, unterstützende
    Lehrer stehen links vom Hauptlehrer.

 

  • Seiza: abknien zuerst mit dem linken Bein, dann mit dem rechten, Zehen sind aufgestellt und werden erst vor dem Absitzen abgelegt. Die Hände liegen auf den Oberschenkeln oder werden wie in der klassischen Zen-Meditationshaltung ineinander gelegt.

 

  • Mokuzo: der Karateka verharrt in völliger Bewegungslosigkeit. Diese Phase der Ruhe dient dazu sich auf das Training einzustimmen und die Konzentration auf das aktuell Wesentliche zu lenken.

 

  • (Mokuzo-)Jame: die Meditation wird aufgelöst und die Hände werden aus der Meditationsstellung auf die   Oberschenkel gelegt.

 

  • Rei: Lehrer und Schüler verneigen sich zueinander, die Hände werden im Dreieck auf den Boden gelegt und
    leicht mit der Stirn berührt, dies schließt den individuellen in sich selbst gerichteten Prozess ab.

 

  • Aufstehen: zuerst erhebt sich der Lehrer, dann die Schüler: Aufrichten in den Kniestand, Zehen aufstellen,
    mit Drehung rechts aufstehen.

 

  • Rei: Lehrer und Schüler verneigen sich zueinander, die Hände werden auf die Oberschenkel gelegt, die Beine sind geschlossen.

 

  • Kommandos: werden vom Lehrer oder dem ranghöchsten Schüler erteilt.

 

  • Trainingsbeginn

 

Verneigen im stehen zum Lehrer (Meister oder Sensei): „Sensei ni rei“



  • Augen werden abgesenkt, da vom Lehrer niemals
    eine Gefahr ausgeht.

 

  • Die Hände werden auf die Oberschenkel gelegt.

 

  • Das Verneigen geschieht in respektvoller Achtung.

 

Verneigen im stehen zum Partner „Otogai ni rei“





  • Blickkontakt wird aufrechterhalten, da der Partner als
    imaginärer Gegner gilt.

 

  • Die Hände werden auf die Oberschenkel gelegt.

 

  • Das Verneigen soll Respekt und Achtung vor dem Partner
    zum Ausdruck bringen.

 

Verhalten beim Training

 

  • Der Karateka trainiert immer ruhig, konzentriert,
    respektvoll und achtsam.

 

  • Eine ordentliche Haltung im Stand, Fersensitz oder
    Schneidersitz ist selbstverständlich.

 

  • Die Sicherheit und Unversehrtheit des Partners hat
    stets Vorrang.

 

  • Die Trainingspartner und Wettkampfgegner werden
    mit Respekt behandelt. Es wird stets fair trainiert oder gekämpft ohne unsportliche Techniken oder Hintergedanken.

 

  • Der Karateka wahrt immer seine Selbstbeherrschung. Er
    tritt bescheiden auf und ist durch sein Verhalten für andere ein Vorbild.

 

  • Während dem Training sind Gespräche zu unterlassen. Um sich zu verständigen genügen leise und kurze Erklärungen.

 

  • Muss der Karateka das Dojo verlassen, so hat er sich
    stets beim jeweiligen Lehrer abzumelden.

 

  • Vor und nach Trainings- oder Lehrgangspausen nehmen Lehrer und Schüler Aufstellung zueinander ein und grüßen im Stand mit Rei.

 

Grundtechnik:

 

Fallschule:      1. Hüftwurf mit dem Partner

                       2. Hüftwurf mit dem Partner mit Halten am

                           Boden

 



Technik:         1. Fußtritt nach hinten aus der
                          Kampfhaltung mit dem hinteren Fuß.

      2. Fußtritt nach hinten aus der

          Kampfhaltung mit dem vorderen Fuß.

 

Kombinierte Techniken:

                              
                       1. Gerader Fußtritt nach vorne

                           (hinterer Fuß)

                       2. Gerader Fußtritt nach vorne

                           (vorderer Fuß)

 

                       1. Seitlicher Fußtritt nach vorne

                           (hinterer Fuß)

                       2. Seitlicher Fußtritt nach vorne

                           (vorderer Fuß)

 

                       1. Runder Fußtritt nach vorne

                           (hinterer Fuß)

                       2. Runder Fußtritt nach vorne

                           (vorderer Fuß)

Anschrift

FC  "Pro - Gesundheit" e.V.

Schafsteg 4

96472 Rödental

 

Telefon: 09563 - 729422

 

E-Mail:

info@fitness-center-pro-gesundheit.de

 

Öffnungszeiten

Montag – Freitag              

 08.30 bis 21.30

 Samstag                                  

 09.30 bis 19.00

 Sonn- und Feiertag          

14.00 bis 17.00



Immer geschlossen:

Karfreitag

 

Weihnachtsfeiertage

25./26.12.des Jahres

 

Silvester u. Neujahr

31.12. u. 01.01. des Jahres

Der 500.000 Besucher erhält eine Jahresmitgliedschaft geschenkt. Einfach Bildschirm Fotografieren und zu uns kommen. Viel Glück.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fitness - Center "Pro Gesundheit"